Leichter variabler Flexmörtel PCI Nanolight® 15 kg Vergrößern

Leichter variabler Flexmörtel PCI Nanolight® 15 kg

PCI Nanolight 15kg

PCI Nanolight ist ein flexibler Mörtel geeignet für alle Untergründe und alle Fliesenarten. Er kann zum Ausgleichen und Ausbessern unebener Wand- und Bodenflächen vor dem Verlegen von Fliesen eingesetzt werden. Anwendungsbereiche sind innen und außen, Wand und Boden. PCI Nanolight ist erhältlich im 15 kg Sack

Der Mörtel ist sowohl für Terrassen und Schwimmbecken, als auch für gewerbliche Flächen geeignet. Er zeichnet sich durch eine besondere Leichtfüllstoff-Kombination aus und sehr ergiebig. Da er kaum staubt, lässt er sich sehr sauber einfach öffnen, schütten und anrühren. Es sollte eine Kleberbettdicke von 1 mm - 15 mm beachtet werden.

Entspricht C2 TE S1 nach DIN EN 12 004 und "Richtlinie für Flexmörtel"

Sehr emissionsarm, GEV EMICODE EC1 R

Mehr Infos

806

Neu

52,93 €

inkl. MwSt

52,93 €

Save for later

Ihre Frage muss erst von einem Moderator freigeschaltet werden
An einen Freund senden

Recipient:

* Pflichtfelder

Abbrechen

MaterialbasisTrockenmörtelmischung mit speziell abgestimmter Füllstoffkombination
Farbegrau
Lieferform15-kg-Kraftpapiersack mit Polyethyleneinlage Art.-Nr. EAN-Prüfz. 3773/3
Lagerfähigkeitmind. 12 Monate
Verbrauchca. 0,8 kg Trockenpulver/m² und mm Kleberbettdicke
aber nicht unter -10 ° C. Gefrorenes PCI Gisogrund langsam auftauen und gründlich aufrühren6
Verarbeitungstemperatur+5 °C bis +25°C
begehbar nachca. 8 Stunden
Lagerungtrocken lagern
Reifezeitca. 3 Minuten
Verarbeitbarkeitsdauerca. 90 Minuten
voll belastbar nachca. 24 Stunden
Anmachwasser für 1-kg-Pulverca. 500 ml
Anmachwasser für 15-kg-Sackca. 7,6 l
klebeoffene Zeitca. 30 Minuten
verfugbar nachca. 8 Stunden
Temperaturbeständigkeit-30°C bis +80°C
Verbrauch (Trockenmörtel) und Ergiebigkeit pro m² und bei 4mm Zahnung0.9 kg • 16.6 m²
Verbrauch (Trockenmörtel) und Ergiebigkeit pro m² und bei 6mm Zahnung1.3 kg • 11.5 m²
Verbrauch (Trockenmörtel) und Ergiebigkeit pro m² und bei 8mm Zahnung1.8 kg • 8.3 m²
Verbrauch (Trockenmörtel) und Ergiebigkeit pro m² und bei 10mm Zahnung2.1 kg • 7.1 m²

Produkteigenschaften:

  • Mit einzigartiger Leicht-Füllstoffkombination und Nanotechnologie.
  • Hohe Ergiebigkeit durch Verwendung spezieller Additive und einer einzigartigen Füllstoffkombination.
  • Plastischer und geschmeidiger Mörtel, der leicht mit Spachtel bzw. Traufel aufgebracht werden kann.
  • Spannungsarm aushärtend, die Mörtelschicht kann bis zu einer Schichtdicke von 10 mm im Dünn- sowie im Mittelbettverfahren aufgetragen werden.
  • Hoch standfest, dadurch einfaches und schnelles Arbeiten. 
  • Verformungsfähig, gleicht Spannungen infolge von Temperaturschwankungen im Untergrund aus. 
  • Staubarm, weniger Staubentwicklung vom Öffnen, Ausschütten und Anrühren.
  • Sehr emissionsarm - GEV EMICODE EC1 PLUS R. 
  • Chromatarm.
  • Entspricht - der Richtlinie Flexmörtel der Deutschen Bauchemie e. V. - C2 TE S1 nach DIN EN 12004 - den Prüfgrundsätzen zur Erteilung eines allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses für Verbundabdichtungen in Verbindung mit PCI Verbundabdichtungen wie z. B. PCI Lastogum, PCI Seccoral 1K, PCI Seccoral 2K Rapid, PCI Apoflex F/W und PCI Pecilastic W. Alle Prüfzeugnisse sind abrufbar unter www.pci-augsburg.de

Anwendungsbereiche:

  • Für innen und außen.
  • Für Wand und Boden.
  • Für alle Untergründe: Zementestriche, angeschliffene Anhydrit- bzw. Gipsfließestriche, Beton, Betonfertigteile, Porenbeton, Heizestriche, Gipskarton, Gipsfaserplatten, Trockenestriche, Magnesitestriche, Gussasphalt (nur im Innenbereich), Dämmstoffplatten, Gipsdielen, Gipsputze, Zement- und Kalkzementputze, Mauerwerk, alte Keramikbeläge usw., Metalluntergründe (nur im Innenbereich), festhaftende PVC-Beläge.
  • Für alle keramischen Beläge im Dünn- oder Mittelbettverfahren: Steingutfliesen, Steinzeugfliesen, Feinsteinzeugfliesen, Porzellanmosaik, Glasmosaik, Glasfliesen, Ziegelfliesen und Cotto.
  • Zum Verlegen von Fliesen und Platten auf die Hartschaumträgerelemente PCI Pecidur, auf die Trittschalldämpfer und Entkopplungsplatten PCI Polysilent sowie die Abdichtungs- und Entkopplungsbahnen PCI Pecilastic.
  • Zum Verlegen von Fliesen und Platten auf den Verbundabdichtungen PCI Lastogum (z.B. privates Bad), PCI Seccoral (z. B. Schwimmbecken und Terrassen) oder PCI Apoflex (z. B. Großküchen).
  • Zum Ausbessern und Ausgleichen unebener Wand- und Bodenflächen (z. B. Mauerwerk, Zementputz, Estrich) vor der Verlegung von Fliesen und Platten.