BADFLIESEN RICHTIG REINIGEN

Der Herrichtung eines neuen Duschbereichs kann den Look Ihres Badezimmers enorm beeinflussen und es in einen ästhetischen, modernen Wohlfühlbereich umwandeln. Eine bodenebene Dusche bietet aber nicht nur optische Vorzüge, sondern ist auch viel einfacher in der Reinigung, als eine herkömmliche Duschwanne.  Fliesen im Duschbereich sind übrigens die beste Wahl, wenn es um punkto Reinigung geht – die Fliesen reinigen sich quasi von selbst. Beim Duschen landen viele Seifen- und Shampoo-Reste auf dem Boden und gelangen mittels eingearbeitetem Gefälle zum Abfluss. Dabei werden die Fliesen regelmäßig gepflegt und werden durch Ihre Resistenz gegen Feuchtigkeit nicht beschädigt. Man kann sie somit ohne Bedenken von Zeit zu Zeit mit einem Reinigungstuch abwischen und pflegen. Um sie also langzeitig in einem funkelnden Zustand zu behalten, sollten Sie sich eine Pflege-Routine aneignen.

Vorbereiten und schützen

Egal welches Putzmittel Sie benutzen, selbst bei natürlichen Stoffen, sollten Sie stets darauf achten geeignete Schutzkleidung zu tragen, um Hautirritationen zu vermeiden. Darunter fallen zum Beispiel qualitativ hochwertige Gummihandschuhe, die Ihre Hände davor schützen, in Kontakt mit aggressiven Reinigungsmitteln zu gelangen. Außerdem ist es wichtig, das Bad während der Reinigung ausreichend zu klimatisieren, da die Dämpfe der Putzmittel bei unzureichender Luftzirkulation schnell eingeatmet werden können, was gesundheitsschädlich für Lunge und sogar lebensbedrohlich für Asthmatiker sein kann.

Ratschlag: Wasserdampf

Um selbst tiefsitzenden Schmutz auf den Fliesen und Fugen zu entfernen, können Sie die Dusche für eine kurze Zeit auf höchster Wassertemperatur laufen lassen, sodass der Raum durch den entstandenen Wasserdampf schnell warm und feucht wird. Dies erzielt, dass sich die Poren auf der Oberfläche des Fliesenmaterials öffnen – genau wie es auch im Gesicht der Fall ist und vor der Anwendung von Schönheitsmasken empfohlen wird. Wenn die Poren also geöffnet sind, wird es Ihnen merklich einfacher fallen, die Boden- und Wandflächen zu putzen und schrubben, da der Dreck sich bereits teilweise gelöst hat. Probieren Sie es aus!

Die richtigen Reiniger 

Viele Reinigungsmittel eignen sich zum Säubern von Fliesen, allerdings sollten Sie vor der Verwendung gemäß Herstellerhinweisen ausreichend verdünnt werden. Das verringert das Risiko von Hautbeeinträchtigungen und gewährleistet eine sicherere Nutzung, wie als wenn Sie es pur auftragen. Falls Sie die Dusche zur Vorbereitung bereits laufen lassen haben, um Wasserdampf zu erzeugen, dann brauchen Sie die Oberflächen lediglich mit warmem Wasser und einer mild konzentrierten Putzlösung abzuwischen. Achten Sie darauf, einen nicht scheuernden Putzlappen oder Schwamm zu verwenden, um die Fliesen nicht zu zerkratzen.

Schmutz in den Fugen

Kleine Spalte sind immer am schwierigsten zu säubern und erfordern mehr Zeit und Geduld. Sie sind vor allem ein beliebtes Ziel für Schimmelpilze und Millionen von Bakterien – somit wäre eine Zahnbürste oder ähnliches angebracht, um den Schädlingen ein Ende zu bereiten. Mit Bleichmittel oder speziellem Fugenreiniger (auch hier: bitte bei der Anwendung auf Herstellerhinweise achten) können Sie die Bereiche wunderbar reinigen und einen neuen Glanz verleihen – Denn nur wenn alles schön sauber ist, werden sich hier auch keine Schimmelpilze zum Niederlassen wohlfühlen. Zudem werden unansehnliche Verfärbungen zwischen den Fliesen vermieden.

Sollten Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie uns gerne telefonisch erreichen unter 02206 9509617.

-- Ihr Team von ModerneDusche.de

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Produkt zum Wunschzettel hinzugefügt
Produkt zum Vergleich hinzugefügt.

modernedusche.de verwendet Cookies.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.